Rezension zu "SISTERS IN LOVE - SO WILD - ROSE" von Monica Murphy, Heyne Verlag

 

 



FAKTEN ZUM BUCH

 


Deutscher Titel: Sisters in Love (So Wild) - Rose
Englischer Titel: Stealing Rose
Band: 2 von 3
Autor: Monica Murphy
Verlag: Heyne
Preis: 9,99 €
Seitenzahl: 407
Amazonlink zum Buch: ( hier klicken)
Buchart: Taschenbuch
Genre: Erotikroman, Young Adult, Liebesroman
Rezensionsexemplar?: Ja. Dieses Buch wurde mir vom Heyne Verlag kostenlos als Rezensionsexemplar zugeschickt. Dafür bedanke ich mich ganz herzlich an dieser Stelle! :)
Meine Meinung bleibt selbstverständlich meine eigene.


KLAPPENTEXT



 

 

 


INHALT

 

Rose Fowler ist die jüngste der drei Fowler Schwestern und ist ebenfalls eine steinreiche Erbin der Kosmetiklinie ihrer Großmutter, steht aber im Gegensatz zu ihren Schwestern nie im Mittelpunkt der Familie. Das versucht Rose nun mit allen Mitteln zu ändern und trifft einige unüberlegte Entscheidungen, die sie mit dem mysteriösen Caden zusammentreffen lassen. Zwischen den beiden herrscht von Anfang an eine große physische Anziehungskraft, was dazu führt dass sie einfach nicht die Finger voneinander lassen können...



Vorab Hinweise:



Altersfreigabe:

Ich würde das Buch ab 18 empfehlen, da es praktisch nur aus Sexszenen und vulgären Ausdrücken besteht.

Muss man den 1. Band vorher gelesen haben?


Nein. Bei diesem Buch handelt es sich um den 2. Band der "Sisters in Love" Reihe. Es gibt insgesamt drei Bände, wobei jeder Band die Liebesgeschichte einer anderen Schwester behandelt. Es ist nicht notwendig, den 1. Band vor diesem hier zu lesen und man muss auch den 3. Band nicht lesen, um mit Rose's Geschichte abschließen zu können. Natürlich tauchen die anderen Schwestern als Nebenfiguren auf, jedoch habe ich selbst nicht den 1. Band gelesen und konnte trotzdem gut in die Verstrickungen und die eigentliche Geschichte einsteigen.


Tipp, wenn ihr das Buch lesen möchtet:


Wenn ihr euch entscheidet, das Buch zu lesen, kann ich euch empfehlen, die Playlist ganz am Ende des Buches mal durchzulesen. Leider habe ich diese erst entdeckt, als ich das Buch schon fertig hatte, da sie sich neben der Danksagung befindet. Ich hätte sie gerne früher entdeckt, um das Leseerlebnis auch auf musikalischer Ebene erleben und vertiefen zu können.








MEINE MEINUNG




POSITIVES




Die ersten Seiten des Buches haben bereits Interesse bei mir geweckt, da mir das Grundszenario sehr gut gefallen hat. Ich fand es spannend, über die Verstrickungen, Verheimlichungen und Intrigen der Fowler Familie zu lesen, und sich generell inmitten der Probleme der Reichen und Schönen zu befinden. Es fühlte sich vor allem am Anfang sehr nach einem alten Film für mich an.
(Jedoch liegt das sicher auch daran, dass ich den 1. Band nicht gelesen hatte, und damit die ersten Seiten hier für mich der Einstieg in die Welt der Schwestern war.)
Während des ganzen Buches wurden immer wieder skandalöse Geschichten über die älteste Schwester Lily eingeworden, um welche es im 3. Band der Reihe geht, und was mich sehr gespannt auf sie gemacht hat.
Der männliche Protagonist, Caden, weckte auch gleich von Beginn an mein Interesse, da er mal nicht wegen des "skandalösen" Aussehens als Bad Boy betitelt wird sondern wegen seines Verhaltens, was für mich mehr Sinn ergab.
Der Einstieg in die Geschichte ist wahnsinnig amüsant und der Autorin unglaublich gut gelungen. Sowohl die Location als auch das erste Zusammentreffen der Protagonisten Rose und Caden, macht einfach Spaß und liest sich herrlich in der heißen Sonne.
Auf mich hatte die Anziehung zwischen den beiden Protagonisten oftmals einen Suchtcharakter, jedoch bei weitem nicht so extrem wie das Paradebeispiel fürs Süchtigmachen: Die After Reihe.
Dafür war mir Rose einfach zu wenig ausgearbeitet, aber dazu bei NEGATIVES mehr.
Der Schreibstil ist extrem hemmungslos und sehr versaut, gepaart mit unzähligen saloppen bis zu vulgären Ausdrücken. Man muss sich daran gewöhnen und ich habe mich nicht wirklich daran gestört, aber es auch als ein wenig zu viel empfunden.
Jedoch passt der Schreibstil zu der Hemmungslosigkeit zwischen den beiden Protagonisten und unterstreicht diese noch. Und mir gefiel der Umgang der beiden miteinander, ich hatte das Gefühl, dass dieser sehr ausgeglichen war.
LONDON. Ein Großteil des Buches spielt in London und ich liebe diese Stadt einfach so sehr, dass ich mich immer wahnsinnig freue, wenn eine Geschichte dort spielt.
Und als die Protagonisten auch noch auf die selbe Rooftop Bar am Trafalgar Square gegangen sind, auf der ich erst diesen Mai war, war ich vollkommen begeistert. *-* ♥
Cadens Charakter hat mir richtig gut gefallen. Man lernte ihn wirklich von Kapitel zu Kapitel besser kennen und am Ende des Buches hatte ich so einen anderen Eindruck von ihm als noch am Anfang, und diese Entwicklung hat mir gut gefallen.
Generell ist die Handlung rund und für mich so abgeschlossen, dass ich nicht unbedingt den nächsten Band lesen muss, auch wenn mich Lilys Geschichte interessiert.



NEGATIVES



Auch wenn mir Rose's unabhängiges, oftmals unüberlegtes aber unentschuldigtes Verhalten sehr gut gefallen hat, und für Erfrischung sorgte, fand ich ihren Charakter dennoch zu flach. Sie hätte mehr Potential gehabt, aber das meiste der Charakterentwicklung ging einfach für Caden drauf, weshalb Rose für mich eindeutig zu kurz kam.
Rose's Schwester Violet, von der der 1. Band der "Sisters in Love" Trilogie handelt, hat mir überhaupt nicht gefallen und war mir extrem unsympathisch. Ich empfand sie als Stein im Weg zu Roses Entwicklung zu einer unabhängigen Frau und sie kam mir stets unglaublich reserviert, kalt und herrisch vor. Ich fragte mich oftmals, wie meine Meinung wohl über sie wäre, wenn ich den 1. Band zuerst gelesen hätte, aber ich fühle nicht wirklich das Bedürfnis, mehr über sie herauszufinden.
Violets Verhalten am Ende des Buches war dann jedoch fragwürdig versöhnlich, wo ich mich schon auf eine weitere Belehrung eingestellt hatte. Glücklicherweise ist Violet dennoch nur eine Nebenfigur, und wenn man vorher den 1. Band gelesen hat, mag man sie ja wahrscheinlich auch, bzw. versteht sie besser. Jedoch finde ich es dann jetzt schon schade, dass sie, obwohl sie ja während ihres Buches sicher auch eine Entwicklung durchgemacht hat, sich am Ende trotzdem so gibt, wie sie es in diesem Buch getan hat.
Ein großer Negativpunkt für mich ist die fehlende Handlung. Die Geschichte besteht wirklich zu gut 90 % aus Sex und die restlichen 10 % drehen sich darum, die Vergangenheit der beiden Protagonisten aufzudecken. Das wird schon oftmals langweilig, vorallem in der Mitte des Buches, legte ich auch eine Pause ein, weil es einfach immer wieder das gleiche war.
Der Beginn und das Ende der Geschichte sind eindeutig die Stärken des Buches.










FAZIT


Das Buch eignet sich durch seine Leichtigkeit und Vielzahl an erotischen Szenen hervorragend als Sommerbuch, mit dem man einige heiße Stunden erleben kann.
Man sollte vorher wissen, dass im Buch sehr viel vulgäre Sprache benutzt wird, die sicher nicht jedermans Geschmack ist, und dass generell ein Großteil des Buches aus der expliziten Beschreibung von erotischen Szenen besteht.
Das Buch punktet bei mir durch die spürbare Anziehung zwischen den Charakteren, dadurch dass ein Großteil des Buches in London spielt (meine Lieblingsstadt) und dass sowohl die Charaktere als auch der Schreibstil absolut hemmungslos sind.
Abzüge gibt es von mir für die fehlende Handlung neben den Sexszenen und für die schwache Ausarbeitung von Rose's Charakter.
Das führt dazu, dass das Buch sich zwar unterhaltsam lesen lässt, es sich aber oft so anfühlt, als würde man nichts anderes lesen als sich immer wiederholende erotische Szenen.
Dennoch mochte ich das Buch im Großen und Ganzen.







MEINE BEWERTUNG IN STERNEN




Ich verleihe diesem Buch 3,5 von 5 Sternen.






 



Beliebte Posts aus diesem Blog

20 Reasons to Watch "PLEASE LIKE ME"

FILM REVIEW: PIRATES OF THE CARIBBEAN 5: Dead Men Tell No Tales (Contains SPOILERS!)

Rezension zu "Erlebnis-Pornographie" von Mimi & Käthe, Heyne Hardcore Verlag