spoilerfreie REZENSION: OUTLANDER 2 - DRAGONFLY IN AMBER - DIE GELIEHENE ZEIT von Diana Gabaldon, Knaur Verlag



sing me a song of a lass that is gone

say could that lass be I?



INHALT


ACHTUNG! Lest euch BITTE NICHT den Buchrücken des 2. Bandes durch, ER SPOILERT EXTREM und hat mich total vor den Kopf gestoßen!



Zum Inhalt möchte ich nicht viel sagen, da es sich hierbei um den 2. Band der Outlander Reihe handelt und man unbedingt den 1. Band vorher gelesen haben muss!!!
Es ist ein historischer Roman mit ganz leichtem Fantasietouch, der aber wirklich nur beinhaltet, dass Claire, die Protagonistin, in der Zeit zurückreist. Davon abgesehen kann man einige interessante und wahre historische Fakten aus dem Buch mitnehmen.

Preis: 14,99 €

Seitenanzahl: 1232



GEDANKEN und VERWIRRUNG zur EDITION



Was für ein Buch! :D Es ist wirklich der Wahnsinn, wie phenomenal gut Diana Gabaldon, die Autorin, schreiben kann. Ich habe sowohl den ersten als auch den zweiten Band in der neu übersetzten Ausgabe gelesen, die ihr oben auf dem Bild sehen könnt. Die ersten Bücher der inzwischen neun Bände (wenn ich mich nicht irre) wurden damals von einem Übersetzerteam übersetzt, während die späteren von einer einzelnen Übersetzerin übersetzt wurden. Jetzt kommen die ersten Bände nochmal komplett neu von dieser "Stammübersetzerin" übersetzt und in komplett neuer Aufmachung heraus. Momentan sind davon der erste, zweite und fünfte Band erhältlich. Also Vorsicht!, nicht das rote Buch nach dem gelben lesen, denn dann spoilert ihr euch selbst! Das liegt daran, dass der Verlag nun die komplette Reihe nochmal in der neuen Aufmachung herausbringt und die Bücher ab dem 5. Teil ohnehin schon von der Stammübersetzerin übersetzt wurden, während Band 3 und 4 noch länger brauchen. (Sehr verwirrend nicht wahr? :D)

Ich bin sehr verliebt in diese neue Edition, für mich sind die Bücher wahre Schmuckausgaben. Sie kommen auch alle mit ein paar "Extras" am Anfang und Ende des Buches daher, wie zum Beispiel einem Gälisch Glossar oder weiteren Informationen zu den historischen Ereignissen der damaligen Zeit. Und vorallem die Cover sind meiner Meinung nach einfach wunderschöne Hingucker.




MEINUNG zum BUCH




Bevor man sich auf egal welches der Outlander Bücher einlässt, sollte einem die enorme Dicke der Bücher bewusst sein. Keins der Bücher kommt mit unter 1000 Seiten daher und das nimmt schon wahrlich viel Zeit in Anspruch. Natürlich kommt es immer auf das individuelle Leseverhalten an. Ich habe vor solch dicken Büchern immer Respekt und auch ein wenig Bammel, dass ich vielleicht nicht vorankomme und dadurch in eine ewige Leseflaute falle und frustriert das Buch pausieren muss, etc.  Um dem vorzubeugen habe ich den ersten Outlander Teil, wie ihr in meiner Rezension dazu lesen könnt, innerhalb von 10 Tagen gut durchgezogen, in dem ich mir fest vorgenommen habe, pro Tag mindestens 100 Seiten zu lesen. Allerdings war damals Sommer, in dem ich ohnehin immer schneller lese und ich hatte einige Wochen Ferien. Diesmal fiel es mir nicht so leicht, den fetten Schinken durchzuziehen, obwohl er wie schon sein Vorgänger einfach wahnsinnig gut war. Doch ich muss zu meiner Schande zugeben, dass ich wirklich fast zwei Monate daran gelesen habe. (Äffchen Emoji das sich die Augen zuhält, hier einblenden :D) Ich habe von vielen gehört, die das Buch pausiert haben und ebenfalls sehr lange daran gelesen haben, doch pausieren kam für mich nicht in Frage.
Mein Ziel war nämlich, das Buch vor dem Erscheinen der 2. Staffel der TV Serie OUTLANDER zu beenden. (Die Serie kann ich euch nur wäääärmstens ans Herz legen, sie ist extrem aufwendig produziert und, auch ohne die Bücher zu kennen, wirklich wahnsinnig gut. Man braucht ein paar Folgen um richtig reinzukommen aber dann saugt einen diese Welt nur so auf.) Das habe ich dann auch geschafft, allerdings habe ich jetzt zu diesem Zeitpunkt noch nicht mit der 2. Staffel begonnen, da ich sie in bestmöglichster Qualität ansehen möchte und mir dies gerade nicht möglich ist.


So. Wie fand ich denn nun das Buch?!

Sooooooooo unglaublich gut. Auch wenn ich ewig daran gelesen habe lag das bestimmt nicht daran, dass es irgendwann langweilig oder zäh oder irgendwie schlecht wurde. Ich habe es wirklich durchgehend genossen und gelebt. Ja, man lebt sich so richtig in diese Welt ein, atmet sie beinahe. Man kann sich in ein 1000+ Buch einfach so richtig reinlegen und so viel mit den Charaktern erleben, ohne schon nach 300 Seiten wieder Abschied von ihnen nehmen zu müssen. Durch die vielen Ortswechsel hatte ich auch wirklich das Gefühl, sehr viel erlebt zu haben. Ich finde es sehr toll, wie viel Diana in dieses Buch gepackt hat. Da ich Englisch studiere kommen mir auch die ganzen historischen Fakten, die man aus dem Buch über Schottland und die Geschichte der Schotten mitnimmt, zugute. Man baut einfach so eine Bindung zu den Charaktern und ihrem Umfeld auf, dass einem die Ereignisse viel besser in Erinnerung bleiben und ich das Gefühl habe, einen guten Eindruck davon zu haben, wie es gewesen sein könnte. Ich habe vorher nie historische Bücher gelesen und bin mir auch unsicher, ob mir ein anderer historischer Roman so gefallen würde wie die Outlander Reihe es tut, aber ich bin durch die Bücher nun auf jedenfall offen für das Genre, dem ich vorher eher abgeneigt gegenüber stand. Es ist schon an einigen Stellen sehr krass, was die Autorin ihren Charaktern zumutet und ich musste oft einige Stellen ein paar Mal lesen, da ich einfach nicht glauben konnte, was da stand. Diana Gabaldon ist wirklich knallhart, um es mal so auszudrücken :D Aber trotzdem oder gerade deshalb so bewundernswert, da in diesen Büchern so extrem viel Wissen steckt. Ich liebe auch einfache Liebesgeschichten, die keine oder nicht viel Recherche bedarfen aber wenn man sowas liest, hat man wirklich Ehrfurcht vor dem Schreib- und vorallem Rechercheaufwand der Autorin. Denn es sind wirklich sehr aufwendige Bücher die einen auch fordern aber so viel mitgeben können. Deshalb bin ich schon stolz, sie gelesen zu haben und auch sehr froh, dass es diese Bücher gibt.
Auch wenn ich die 2. Staffel noch nicht begonnen habe, kann ich es kaum erwarten das zu tun. Denn ich habe mir bei so vielen Stellen im Buch gedacht: Wie sie das wohl umsetzen werden? Und bin nach wie vor so gespannt auf die vielen neuen Charaktere und Schauplätze.

Ich kann dieses Buch wie seinen Vorgänger wirklich jedem empfehlen. Vorallem kann ich bei diesen Büchern auch eine klare Kaufempfehlung aussprechen. Denn man verbringt durch die enorme Seitenanzahl wirklich viel Zeit mit den Büchern und da ist es immer schön, sein eigenes Buch zu lesen. Außerdem sind diese Bücher wirklich zeitlos. Sie sind ja schon "alt", kamen bereits in den 90er Jahren heraus und waren damals schon Bestseller und erleben jetzt durch die Serie wieder einen extremen Hype. Meine Omi hat die Bücher bereits damals kurz nachdem sie erschienen sind gelesen und sie jetzt, nachdem sie die 1. Staffel der Serie gesehen hat, nochmals gelesen, und auch ich will die Bücher auf jedenfall nochmal lesen... Denn es gibt wirklich keine vergleichbaren Schmöker. Deshalb kann ich diese Bücher wirklich mit gutem Gewissen kaufen und besitze sie mit Stolz und bin erfüllt mit großer Zuneigung, wann immer ich sie in meinem Regal erblicke. :D :) ♥

Ich freue mich unglaublich sehr darauf, den 3. Band zu beginnen, der diesen Herbst in der Schmuckausgabe erscheinen soll. Denn mal wieder wurde man mit einem fiesen Cliffhanger zurückgelassen, nachdem man einfach sofort weiterlesen will! Damn it!



WERTUNG in STERNEN



Ich verleihe diesem Buch 5 von 5 Sternen, es steht seinem Vorgänger in nichts nach und ist wahnsinnig lesenswert. Ab mit euch in die Buchhandlung und lest diese Reihe!  *****


TIPP


Für die ultimative OUTLANDER Erfahrung empfehle ich euch, den Intro Song der TV Serie "Skye Boat Song" von Bear McCreary in Dauerschleife zu hören. :D (Oder einfach mal reinzuschnuppern.) Wenn ihr die Serie kennt und liebt seid ihr wahrscheinlich ohnehin schon vollkommen von dem Lied verzaubert, aber falls nicht.. kann euch der Song vielleicht einen Eindruck geben, wie sich die Highlands und die Geschichte um Jamie und Claire so anfühlt. ♥  Sehr schön und sehr passend zum 2. Buch finde ich auch das neue Intro, nämlich der gleiche Song nur mit französischem Einfluss.

Schaut euch einfach mal diese (spoilerfreien!) Videos an:

Skye Boat Song Official Lyric Video
https://www.youtube.com/watch?v=cGgMMUBX6kY

Season 1 Opening Titles:
https://www.youtube.com/watch?v=ledHVF1ZtDI

Season 2 Opening Titles (with French Influence):
https://www.youtube.com/watch?v=sECPEz5eDvc

 

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension zu "Erlebnis-Pornographie" von Mimi & Käthe, Heyne Hardcore Verlag

20 Reasons to Watch "PLEASE LIKE ME"

FILM REVIEW: PIRATES OF THE CARIBBEAN 5: Dead Men Tell No Tales (Contains SPOILERS!)